youth codes – Wege zur Mobilitätswende

Finanziert bzw. gefördert im Rahmen des Programms „Mobilität der Zukunft“ durch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie.

Das Verständnis der Jugend für die Notwendigkeit der Mobilitätswende wird entscheidend zum Erfolg von neuen Mobilitätsmustern und -technologien beitragen. In der Lebensrealität von Jugendlichen spielt das Thema Nachhaltigkeit, insbesondere Selbstbeschränkung und Verkehrsvermeidung im Kontext der Mobilität derzeit eine eher untergeordnete Rolle. Um jungen Menschen frühzeitig die Folgen ihres Mobilitätsverhaltens begreifbar und bedeutsam zu machen und sie zur Entwicklung von bewussten, nachhaltigen und suffizienten Mobilitätsstilen zu motivieren, müssen Strategien, Methoden und Werkzeuge identifiziert und Reflexionsmechanismen und Diskurse über Social Media initiiert werden. Im Projekt youth codes werden neue Aktivierungsstrategien rund um neue digitale Trends und Impulse gesucht, erprobt und evaluiert, um genügend Anknüpfungspunkte für neue MarktanbieterInnen zur Unterstützung der Mobilitätswende aufzufinden.